dipl. Kräuterpädagoge/-pädagogin

Inhalt

Ausbildungsziele und Tätigkeitsfelder Dipl. Kräuterpädagog/inn/en haben das sowohl theoretische als auch methodische Know-How, um selbständig Kurse, Seminare oder Workshops für Interessierte abzuhalten. Sie bieten Kräuterwanderungen an, stellen Kräuterzubereitungen sowie Natur- und Kräuterkosmetik her und wenden Bachblüten an. Bereits praktizierende Ernährungstrainer/innen und Diätolog/inn/en dürfen zudem Klient/inn/en über den Vitamingehalt von Kräutern, sowie über den Vitaminbedarf im Zusammenhang mit gesunder Ernährung informieren. Ziel der Ausbildung zum/zur Dipl. Kräuterpädagogen/-pädagogin ist es, eine Vielzahl an Pflanzen und Kräutern kennenzulernen und das so erworbene Wissen anwendungsorientiert weiterzugeben. Wild-, Heil-, Küchen- oder Frauenkräuter sollen erkannt und gemäß deren Wirkung eingesetzt werden. Die Ausbildung richtet sich an alle Personen, die sich durch eine Zusatzqualifikation neue berufliche Chancen sichern möchten. sich beruflich neu orientieren, und haupt- oder nebenberuflich als selbstständige/r Kräuterpädagoge/-pädagogin arbeiten möchten. eine umfassende Grundlagenausbildung aufgrund von persönlichem Interesse absolvieren möchten.

Voraussetzungen

Teilnahme-Voraussetzungen: Abgeschlossene Schul- oder Berufsausbildung Lebenslauf Mindestalter 18 Jahre Persönliches Beratungsgespräch oder Teilnahme an einer Infoveranstaltung erwünscht

Abschluss

Abschluss-Voraussetzungen Mind. 80 %ige Anwesenheit bei den Kurseinheiten der Fachmodule Positive Beurteilung der Abschlussprüfung Positive Beurteilung der Diplomarbeit Nachweis über 100 EH Berufspraktikum/Peergruppen Bei Fehlen der Diplomarbeit und des Nachweises über Absolvierung des Berufspraktikums wird ein Zertifikat ausgestellt.

Organisatorisches

für 2019/2020 ausgebucht

weitere Kurse im Bereich Natur, Naturwissenschaft, Umwelt