Das Rote Zelt der Frauen

Inhalt

Lebenszyklen von Frauen zu würdigen und zu feiern hat eine sehr starke Auswirkung auf die Gesundheit, das Selbstwertgefühl und das Urvertrauen. Liebevolle Zuwendung wie die rituelle Gestaltung ermöglichen eine Einweihung in den neuen Lebensabschnitt der weißen, der roten und der schwarzen Phase. Die menstruelle Blutung, die Grundlage, dass Frauen Kinder gebären und ein Volk weiterlebt und sich vermehrt, ist seit Jahrtausenden tabuisiert und die weibliche Kraft und Würde in Frau und Mann missachtet.
Das Rote Zelt bietet allen Frauen - egal in welchem Alter und in welcher Zyklusphase - Raum zu sein, zu entspannen, nach innen zu horchen, das alte Wissen zu "gebären" = sich zu er-innern, das Wissen zu teilen und Erkenntnisse auszutauschen. In einem kreativen Prozess kann Transformation und gegenseitige Wertschätzung entstehen. Am Vormittag wird Hildegund Engstler zum Thema referieren und am Nachmittag wird u.a. in einer meditativen Form die Gebärmutter-Segnung nach Miranda Gray angeboten.
Das rote Zelt kann vom 18.10.- 25.10. während der Öffnungszeiten des Schlosserhus besucht werden.

Referent/in

Engstler Hildegund, Flatz Susanne E.

Organisatorisches

Schlosserhus - Kürschnerstuba

weitere Kurse im Bereich Pädagogik, Soziales, Gesundheit, Körper