Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung des BIFO

Im Zusammenhang mit der Erbringung unserer Dienstleistungen ist es in den meisten Fällen erforderlich, personenbezogene Daten unserer Kundinnen und Kunden zu erheben und zu verarbeiten. Der Schutz Ihrer Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Dieses Dokument informiert über:

  • Verantwortlich für den Datenschutz
  • Begriff „Verarbeiten von personenbezogenen Daten“
  • Dokumentationserfordernisse, Aufbewahrungsfristen
  • Grund, weshalb wir Ihre Daten erheben und verarbeiten
  • Herkunft der Daten
  • Art und Umfang der erhobenen Daten
  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • Externe Empfänger von personenbezogenen Daten
  • Ihre Rechte
  • Automatische Speicherung von Daten
  • Löschung von Daten
  • Cookies
  • Google Maps und Google Analytics (Quelle: Erstellt mit dem Datenschutz Generator von firmenwebseiten.at in Kooperation mit skihotels‐salzburg.at)


Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist die

Bifo Berufs‐ und Bildungsinformation Vorarlberg gemn. GesmbH FN 71119 m, Landesgericht Feldkirch
Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn
Telefon: +43 (0)5572 31717
E‐Mail: bifoinfo@bifo.at

Was bedeutet der Begriff „Verarbeitung personenbezogener Daten“?
Gemeint ist damit das Erfassen, Speichern, Aktualisieren, Abfragen, Bereitstellen und das Löschen von Daten. Diese Vorgänge ‐ oder zumindest Teile davon ‐ müssen von uns durchgeführt werden, um unsere Dienstleistungen zu erbringen, zu dokumentieren und die Leistungen mit den Kostenträgern abzurechnen.

Dokumentationserfordernisse, Aufbewahrungsfristen
Die Pflicht, unsere kundenbezogenen Leistungen zu dokumentieren, ist vorgegeben durch unsere Kostenträger auf Basis gesetzlicher Grundlagen und Fördervereinbarungen.
Das Erfordernis, darüber hinaus gehende Informationen in geeigneter Form festzuhalten, ergibt sich aus der Arbeit im persönlichen Kontakt mit unseren Kundinnen und Kunden.
Aufbewahrungsfristen ergeben sich sowohl aus gesetzlichen Verpflichtungen, aus vertraglichen Vorgaben unserer Kostenträger sowie aus übergeordneten, wirtschaftlichen Interessen des BIFO im Zusammenhang mit der nachträglichen Überprüfung von Projektabrechnungen durch öffentliche Stellen.

Weshalb werden von BIFO personenbezogene Daten erhoben?
Wir erheben grundsätzlich ausschließlich jene Daten, die für die Erbringung unserer Beratungsleistungen sowie für die Dokumentation im Zusammenhang mit unseren Projekten erforderlich sind. Für diese, sowie für darüber hinaus gehende Informationen, die uns im persönlichen Kontakt mit unseren Kundinnen und Kunden bekannt gegeben werden, gelten die Schutzbestimmungen der Datenschutzgrundverordnung der EU sowie des österreichischen Datenschutzgesetzes.
Herkunft der Daten

  • Angaben direkt vom Kunden (fallweise deren Obsorgeberechtigten oder Angehörigen) bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen und Angeboten des BIFO, wie Beratungen oder Teilnahme bei Veranstaltungen
  • Testergebnisse
  • Öffentlichen Institutionen (z.B. Schulen, Sozialministeriumservice)
  • Systempartner (z.B. Lehrlingsstelle)
  • Eingaben auf unserer Website (z.B. Anmeldung für unseren Newsletter)

Umfang der erhobenen Daten
Entsprechend der durchgeführten Dienstleistung bzw. Teilnahme an Projekten werden teilweise folgende Daten von uns erhoben und verarbeitet:

  • Vorname und Nachname
  • Geschlecht
  • Adresse
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer(n), E‐Mail‐Adresse

Wenn von Fördergebern, die Leistungen finanzieren, verlangt, werden teilweise weitere Daten erhoben und verarbeitet. Dies können sein:

  • Sozialversicherungsnummer
  • Staatsangehörigkeit
  • Aktueller Grundstatus (Schüler/in, Lehrling, Beschäftigt, Arbeitslos, Flüchtling etc.)
  • Ausgangsqualifikation (höchste abgeschlossene Ausbildung)
  • Thema/Inhalt sowie Hintergrundthema der Kontaktaufnahme
  • Zusätzliche Informationen zum Grund der Kontaktaufnahme sowie konkrete Fragestellung

Technische und organisatorische Maßnahmen zum Datenschutz und zur Datensicherheit
Wir sind gesetzlich verpflichtet, Ihre Daten mittels anerkannten technischen und organisatorischen Maßnahmen vor Missbrauch zu schützen und die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Schulung unserer Mitarbeiter/innen sowie auf ein anforderungsorientiertes, differenziertes Ablage‐ und Berechtigungssystem. Dabei erhalten Mitarbeiter/innen lediglich Zugriff auf jene Daten, die sie zur Erfüllung ihrer Funktion und Aufgaben benötigen.
Alle unsere Mitarbeiter/innen unterliegen der Verschwiegenheitspflicht. Diese Verpflichtung wird zu Beginn des Beschäftigungsverhältnisses vertraglich vereinbart und gilt auch über die Beendigung der Beschäftigung bei BIFO hinaus.
Daten werden auf unserem hausinternen Server gespeichert. Die Verwaltung des Server‐Betriebs erfolgt durch ein von uns beauftragtes IT‐Unternehmen. Die Administration unserer Datenbanken erfolgt intern in Kooperation mit einem externen Dienstleister für Programmierungsarbeiten.
Auf sogenannte „Cloud‐Dienste“ greifen wir zurück für Zwecke der Kommunikation über E‐Mail sowie der Verwaltung unserer Beratungstermine. Diese, sowie die über Online‐Formulare auf unseren Websites eingegebenen Daten werden ausschließlich auf Servern im EWR‐Raum verarbeitet.

An wen übermitteln wir fallweise personenbezogene Daten?
Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur soweit wir dazu gesetzlich oder vertraglich berechtigt und / oder verpflichtet sind. Die Übermittlung von Daten an Externe erfolgt grundsätzlich nur mit Ihrer Einwilligung. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass diese Daten beim Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden.

Empfänger können sein

  • Systempartner (z.B. Schulen, Projekt‐/Kostenträger – das sind Land, Bund, ESF etc.)
  • Behörden (Vorarlberger Gebietskrankenkasse, Kinder‐ und Jugendhilfe etc.)
  • Gesetzliche Vertreter, die im Zusammenhang mit der Beratung Unterstützung bieten
  • Externe Dienstleister, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste unterstützen (z.B. Hosting‐Provider)
  • Externe Dienstleister, die Unterstützung bieten im Zusammenhang mit der automatisierten Dokumentation unserer Leistung (Zeiterfassung)

Externe Dienstanbieter erhalten Zugang lediglich zu solchen Daten, die sie zur Erfüllung ihrer Dienste benötigen und werden in der Regel vertraglich als Auftragsverarbeiter tätig, welche die Daten nur nach unseren Weisungen verarbeiten dürfen.
Bei der Auswahl dieser Dienstanbieter legen wir besonderes Augenmerk darauf, dass sich auch diese zu einem verantwortungsvollen Umgang entsprechend der gesetzlichen Vorgaben verpflichten.

Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten zu erhalten und – unter bestimmten Voraussetzungen – auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragung sowie Löschung Ihrer Daten.
Falls Sie uns Ihre Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten gegeben haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ihr Widerruf wird wirksam ab dem Tag der Übermittlung an uns, betrifft also nicht die Zulässigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitungsvorgänge.
Sie können von Ihren Rechten Gebrauch machen, indem Sie Kontakt zu uns aufnehmen – vorzugsweise per E‐Mail an bifoinfo@bifo.at
Ihre Anfrage wird umgehend an unseren Datenschutzbeauftragten weiter geleitet, welcher sich um Ihr Anliegen kümmert und Kontakt zu Ihnen aufnimmt. Für allgemeine Anfragen zum Datenschutz im BIFO können Sie auch gerne direkt Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten aufnehmen: datenschutz@bifo.at
Datenschutzbezogene Beschwerde kann eingebracht bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien

Automatische Datenspeicherung
Wenn Sie Webseiten besuchen, werden gewisse Informationen automatisch erstellt und gespeichert, so auch auf dieser Webseite.
Wenn Sie unsere Webseite so wie jetzt gerade besuchen, speichert der Webserver (Computer auf dem diese Webseite gespeichert ist und zur Verfügung gestellt wird) automatisch Daten wie die IP‐Adresse Ihres Gerätes, die Adressen der besuchten Unterseiten, Details zu Ihrem Browser (z.B. Chrome, Firefox, Edge,...) und Datum sowie Uhrzeit. Wir geben diese Daten nicht weiter, können jedoch nicht ausschließen, dass diese bei Vorliegen von rechtswidrigem Verhalten eingesehen werden.
Persönliche Daten, die Sie uns auf dieser Website im Rahmen eines Formulars elektronisch übermitteln, wie zum Beispiel Name, E‐Mail‐Adresse etc., werden von uns gemeinsam mit dem Zeitpunkt und der IP‐Adresse nur zum jeweils angegebenen Zweck verwendet, sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben.
Wir verwenden https um Daten „abhörsicher“ im Internet zu übertragen. Durch den Einsatz von TLS (Transport Layer Security), einem Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung im Internet können wir den Schutz vertraulicher Daten sicherstellen. Sie erkennen die Benutzung dieser Absicherung der Datenübertragung am kleinen Schlosssymbol links oben im Browser und der Verwendung des Schemas https als Teil unserer Internetadresse.
Wenn Sie uns persönliche Daten per E‐Mail schicken – somit abseits dieser Webseite – können wir keine sichere Übertragung und den Schutz Ihrer Daten garantieren. Wir empfehlen Ihnen daher, vertrauliche Daten niemals unverschlüsselt per E‐Mail zu übermitteln.
  
Cookies
Unsere Website verwendet HTTP‐Cookies, um nutzerspezifische Daten zu speichern. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihr Internetbrowser auf Ihrem Endgerät ablegt und speichert. Wir nutzen Cookies, um unsere Webseiten nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben.
Sie können jederzeit Cookies, die sich bereits auf Ihrem Computer befinden, löschen oder Cookies deaktivieren. Wenn Sie uns generell nicht gestatten, Cookies zu nutzen, d.h. diese per Browsereinstellung deaktivieren, können manche Funktionen und Seiten nicht wie erwartet funktionieren.

Google Maps Datenschutzerklärung
Wir verwenden Google Maps der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) auf unseren Webseiten. Durch die Nutzung der Funktionen dieser Karte werden Daten an Google übertragen. Welche Daten von Google erfasst werden und wofür diese Daten verwendet werden, können Sie auf https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ nachlesen.

Google Analytics Datenschutzerklärung
Wir verwenden auf dieser Webseite Google Analytics der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) um Besucherdaten statistisch auszuwerten. Dabei verwendet Google Analytics zielorientierte Cookies.
Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Google Analytics IP‐Anonymisierung
Wir haben auf unseren Webseiten die IP‐Adressen‐Anonymisierung von Google Analytics implementiert. Diese Funktion wurde von Google entwickelt, damit unsere Webseiten die geltenden Datenschutz‐ bestimmungen und Empfehlungen der lokalen Datenschutzbehörden einhalten kann, wenn diese eine Speicherung der vollständigen IP‐Adresse untersagen. Die Anonymisierung bzw. Maskierung der IP findet statt, sobald die IP‐Adressen im Google Analytics‐Datenerfassungsnetzwerk eintreffen und bevor eine Speicherung oder Verarbeitung der Daten stattfindet.
Mehr Informationen zur IP‐Anonymisierung finden Sie auf https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de

Letzte Aktualisierung: 24.5.2018